Bodegas La Emperatriz: Ein Schatz aus der Rioja

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein, Weingüter

La Emperatriz – Heute möchte ich einmal ein Weingut vorstellen, von dem ich persönlich einfach beeindruckt bin.  Das Bodegas La Emperatriz gehört in meinen Augen ganz eindeutig zu den großen Schätzen, die der spanische Weinbau heutzutage noch zu bieten hat.

Bodegas La Emperatriz HeaderGeschichte

Die Geschichte des Weingutes La Emperatriz führt bis in das 19. Jahrhundert zurück. Damals gehörten die Grundstücke der französischen Kaiserin Eugenia de Montijo, der Ehefrau von Napoleon III. Sie entdeckte, wie günstig diese Lage für den Weinbau war und lies somit dort Weinstöcke pflanzen. Schon in dieser Epoche waren die Weine, die dort produziert wurden, berühmt für ihre herausragende Qualität. Aus dieser Zeit stammt auch der heutige Name des Weingutes, denn La Emperatriz bedeutet auf spanisch „Die Kaiserin“. Das Weingut ist heute im Besitz der Brüder Eduardo und Victor Hernáiz, die es voller Leidenschaft und mit all ihrem Herzblut führen und zu seiner heutigen Größe gebracht haben. Besonders erwähnenswert ist, dass inzwischen nicht nur überall neueste Techniken und moderne Methoden verwendet werden, die beiden Brüder haben sogar eigene Forschungsprojekte mit spanischen Universitäten. Sie investieren in Fortschritt und Forschung, arbeiten mit Herz und Verstand und haben ein unglaublich starkes Team um den Kellermeister David González aufgestellt.

Bodegas La Emperatriz WeinbergLage, Klima, Boden

Das Bodegas La Emperatriz liegt ganz im Südwesten der Region „Rioja Alta“ in Spanien. Es besteht aus einem zusammenhängenden Weinberg mit einer Größe von fast exakt 100 Hektar . Das ermöglicht, dass jede Traube nur maximal 5 Minuten bis zum Keller braucht und somit nicht durch Lange Transportwege beschädigt wird. Die Lage ist wie geschaffen für den Weinbau und geradezu prädestiniert für die Produktion herausragender Weine. Die besonderen klimatischen Bedingungen gepaart mit dem steinigen Terroir bilden ein perfektes Zusammenspiel für die Rebstöcke.

Das Klima in den 570 Meter über dem Meeresspiegel liegenden Weinbergen wird unter anderem auch vom nahen Atlantik beeinflusst. Insgesamt ist es kühler als in den meisten anderen Gebieten der Rioja, und die Temperaturunterschied zwischen Tag und Nacht bilden einen größeren Kontrast. Das ermöglicht den Trauben  ein sehr komplexes Aromenspektrum in dieser Höhe zu erreichen.

Das besondere an den Böden von La Emperatriz ist, dass sie von ungewöhnlich vielen großen Steinen durchzogen werden. Diese speichern die Wärme der Sonne im Boden und lockern das Erdreich auf. Sie sorgen so für eine einmalige Bodenstruktur in der Rioja.

Besonders ist auch noch, dass zwar ein Weinberg vorliegt. Aber bei genauerem Betrachten der Böden, entstehen einzelne Parzellen mit entscheidenden Unterschieden. So kann jeder einzelne Wein des Weingutes La Emperatriz seinen eigenen besonderen Charakter erhalten.

Die Weine vom Bodegas La Emperatriz

Schon im 19. Jahrhundert haben die exzellenten Weine vom Weingut La Emperatriz unzählige Preise erhalten und auch heute müssen sie sich definitiv nicht vor den großen der Welt verstecken. Ihre Komplexität und Eleganz kommt unter anderem daher, dass über die Hälfte aller Reben schon über 50 Jahre alt sind und immer gut gepflegt wurden. Die Rebsorten Tempranillo, Garnacha, Mazuelo und Graciano sorgen für sehr präzise und ausgewogenen Rotweine mit Qualität.

Die weiße Viura ergibt einen der schönsten Weissweine der gesamten Rioja.

Hier können sie die Weine des Bodegas La Emperatriz selbst probieren und bestellen. Sie glänzen nicht nur mit Klasse, sondern auch mit einem grandiosen Preis-Leistungsverhältnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.