Weinbau in Argentinien – Am Fuße der Anden

Veröffentlicht am Schreib einen KommentarVeröffentlicht in Regionen

Das Weinland Argentinien liegt in Südamerika und gehört zu den weltweit größten Weinanbaugebieten. Es ist mit über 200 000 Hektar die fünftgrößte Weinnation der Welt. Doch viele kleinere Produzenten haben eine deutlich größere Bedeutung auf dem weltweiten Weinmarkt, als Argentinien. Denn hier wird am Fuße der Anden massenhaft Tafelwein produziert. In letzten Jahren hat sich allerdings viel getan in der Kellereien der argentinischen Winzer. Ein großer Teil der Produktion, insbesondere aus der tiefdunklen Traube Malbec, hat schon internationales Niveau erreicht. Die eigentlichen Qualitäten, die in den wenig besiedelten Weinanbaugebieten im Süden Südamerikas liegen, kommen erst und nach zum Vorschein. Die höchsten Weinberge der Welt Die höchsten Weinlagen der Welt sind in Argentinien in den Ausläufern der Anden. Die Stadt Mendoza, in deren Umgebung das Herz des argentinischen Weinbaus liegt, ist auf etwa 800 Meter Höhe. Die Weinberge befinden sich allerdings in Höhen zwischen 900 und 1500 Metern über dem Meeresspiegel. Im […]

Prosecco heißt jetzt Glera

Veröffentlicht am Schreib einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Rebsorten, Regionen

Die Rebsorte Glera gehört zu den weißen Trauben und kommt ausschließlich im Norden Italiens in der Region Venetien vor. Um genau zu sein fast nur in der Provinz Treviso. Aus ihr werden hauptsächlich Perlweine (Frizzante) und Schaumweine (Spumante) hergestellt. Nur ganz wenige Stillweine aus Glera sind auf dem Markt. Bis zum 01.01.2010 wurde diese Rebsorte Prosecco genannt. Warum wurde die Rebsorte Prosecco umbenannt? Prosecco erfreut sich in Deutschland – und auch immer mehr in England – einer großen Beliebtheit. Aber dabei war sich fast niemand bewusst, dass sich hinter diesem Namen eigentlich der Name einer Rebsorte verbarg. Prosecco wird hierzulande sogar häufig komplett mit italienischem Schaumwein assoziiert, und das obwohl Prosecco meistens gar kein Schaumwein ist. Denn die meisten Weine werden als Perlweine, zu italienisch Frizzante, ausgebaut. Das liegt an den Zollbedingungen. Exkurs: Der Name Prosecco hat nichts mit dem italienischen „secco“ = trocken zu tun. recht häufig wird Prosecco zwar […]

Korsika – Weinbau mitten im Mittelmeer

Veröffentlicht am Schreib einen KommentarVeröffentlicht in Regionen

Korsika ist eine französische Mittelmeerinsel vor der Küste Italiens. Sie ist ein beliebtes Reiseziel, sowohl für die klassischen Sandstrandurlauber an der Küste, wie auch für die sportlichen Bergfanatiker, die zum Wandern, Radfahren oder Ausblick genießen auf Korsika ihre freie Zeit verbringen. Aber, was viele nicht direkt mit Korsika verbinden, die Insel zählt sich auch zu den vielen Weinbauregionen in Frankreich. Geschichte Vermutlich haben schon die Phönizier im 6. Jahrhundert vor Christus damit begonnen, auf Korsika Wein anzubauen. Allerdings war der Weinbau dort weder qualitativ, noch quantitativ je von großer Bedeutung. Ein entscheidender Einschnitt im Weinbau auf Korsika ergab sich erst um 1960, als es sich abzeichnete, dass Algerien in naher Zukunft die Unabhängigkeit von Frankreich durchsetzten würde. Aus diesem Grund siedelten viele der französischen Winzer von Algerien auf die Mittelmeerinsel um. Daraufhin hat sich die Rebfläche natürlich in kürzester Zeit drastisch vergrößert – verfünffacht. Allerdings produzierten die neuen Winzer anfangs unheimliche Mengen […]

Schweiz – Wein aus den Alpen

Veröffentlicht am Schreib einen KommentarVeröffentlicht in Regionen

Wenn ich an unser kleines Nachbarland mitten im Herzen unseres Kontinents denke, dann sehe ich einen Apfel mit einem Pfeil darin, Käse voller Löcher, Berge mit jodelnden alten Männern, Alphörner und Skifahrer, aber an Wein würde ich nicht in erster Hinsicht denken. Dabei haben sogar schon die Römer Wein im Raum Basel angebaut. Und ab dem 6. Jahrhundert wurde der Weinbau in der Schweiz von französischen Mönchen vorangetrieben. Klima und Lagen Nach Albanien ist die Schweiz das gebirgreichste Land Europas. Daher wird der Weinbau im Land natürlich auch stark von den Alpen und ihren steilen Hängen geprägt. Die meisten Weinstöcke liegen so an den drei großen Flüssen, der Rhone im Westen, dem Rhein mehr im Norden und im Süden, dem Po. Die Flusstäler und an die Küsten vieler Seen eignen sich sehr gut für den Weinbau. Dabei haben die Weinberge teilweise eine Hangneigung von 70%. Auch der höchstgelegene Weinberg Mitteleuropas […]

Mosel – Rieslingspezialisten an Steilhängen

Veröffentlicht am Schreib einen KommentarVeröffentlicht in Regionen

Entlang der Mosel von Perl bis Koblenz, an der Saar zwischen Serrig und Konz sowie an der Ruwer zwischen Riveris und der altrömischen Stadt Trier liegt das Weinanbaugebiet Mosel. Hier bewirtschaften rund 5.000 Winzer eine Fläche von fast 9000 Hektar mit Weinreben. Die Mosel ist das fünftgrößte Weinbaugebiet Deutschlands. Geschichte Das Weinanbaugebiet an den Flüssen Mosel, Saar und Ruwer gilt als das älteste deutsche Anbaugebiet für Wein. Schon im 1. Jahrhundert vor Christus wurde hier von den Römern Weinbau betrieben. Diese gründeten 15 v. Chr. auch die schöne Stadt Augusta Treverorum, die sich heute Trier nennt. Die zwei römischen Dichter Ausonius (310-395) und Venantius Fortunatus (530-610) 588 beschrieben bei Bootsfahrten auf der Mosel die Schönheit der Landschaft. Im Mittelalter waren viele Weinberge entlang der Ufer im Besitz der Benediktinermönche, wovon auch viele Einzellagennamen bezeugen. Kaiser Napoleon (1769-1821) erließ nach der Besetzung dieses Gebietes im Jahre 1807 ein Gesetz, dessen negative Nachwirkungen bis heute zu verspüren sind. […]