Der Grüne Veltliner – Österreichs Nummer 1

Veröffentlicht Veröffentlicht in Rebsorten

Keiner weiß genau, wo der Grüne Veltliner seinen Ursprung hatte. Nur eins ist sicher: Schon seit mindestens 2000 Jahren wird diese weiße Rebsorte kultiviert. Die alten Römer, die damals dem Weinbau im Gebiet des heutigen Österreichs bedeutend ihren Stempel aufgedrückt haben, brachten die Rebe des Grünen Veltliners bis an die fruchtbaren Hänge der Donau. Der Vorteil des Grünen Veltliners ist, dass er eine sehr robuste Struktur aufweist, die auch ohne große Schwierigkeiten tiefe Winter und unliebsame Fröste übersteht. Daher ist diese Rebsorte prädestiniert für die sonnigen Hänge der Alpenrepublik Österreich mit ihren späten Frösten und weißen Wintern. Für den Anbau in nördlicheren Gebieten ist der Grüne Veltliner allerdings nicht geeignet, da die Beeren eine verhältnismäßige Lange Reifezeit benötigen, um ihren vollen Geschmack zu entfalten. Diese Möglichkeit ist in den nördlicheren Gebieten Deutschlands oder Frankreichs nicht mehr bis zur Vollreife gegeben. Wenn sich ein Winzer für den Anbau von Grünem Veltliner […]